Aktuelles

Chronik der Beruflichen Schulen in Nürnberg

Geschrieben von Alexander Liebel

Entwicklung und Veränderungen der
Beruflichen Schulen von 1960 bis 2014

"Der hohe Stellenwert der beruflichen Bildung hat in Nürnberg Tradition".
Diesem Zitat aus  dem  Vorwort von Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly kann man guten Gewissens zustimmen, wenn man die Gelegenheit hatte, die städtische Bildungspolitik in Nürnberg über Jahrzehnte persönlich zu begleiten, oder, wenn man die beeindruckende Chronik der Beruflichen Schulen in Nürnberg gelesen, zutreffender formuliert: studiert hat.

Auf über 430 Seiten werden  sowohl die Entwicklung und Veränderung des kommunalen beruflichen Schulwesens in Nürnberg im Gesamtüberblick als auch im Detail der einzelnen Schulen dokumentiert. Warum wählte man den Zeitraum von 1960 bis 2010? Die Entscheidung lässt sich zurückführen auf das Jahr 1964. In diesem Jahr erschien - im Auftrag des Stadtrates - von dem ehemaligen Oberschulrat Otto Barthel, das noch heute hoch interessante Grundlagenwerk "Die Schulen in Nürnberg 1905 bis 1960 mit Einführung in die Gesamtgeschichte", in dem die beruflichen Schulen einen breiten Raum einnehmen.

Weiterlesen: Chronik der Beruflichen Schulen in Nürnberg

vlb im Dialog mit Bündnis 90/Die Grünen

Geschrieben von Alexander Liebel


v.l. VLB-Landesvorsitzender Jürgen Wunderlich, Hubert Schöffmann
(stellv. Leiter Abt. Berufsbildung IHK München/Obb.), Thomas Gehring MdL

Grüne Ausbildungsgarantie = Vision der beruflichen Bildung

Innerhalb weniger Tage führten Vertreter des VLB Gespräche mit der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen bzw. mit dem Landesarbeitskreis Bildung der Partei. Man tauschte sich sowohl aus  über die bildungspolitischen Ziele von Bündnis 90/Die Grünen als auch über die Positionen des vlb zu aktuellen Fragen der beruflichen Bildung. Vertreten wurde der Verband vom Landesvorsitzenden Jürgen Wunderlich bei dem Termin im bayerischen  Landtag und vom stellvertretenden Landesvorsitzenden  Pankraz Männlein bei dem Meinungsaustausch in Nürnberg.

Weiterlesen: vlb im Dialog mit Bündnis 90/Die Grünen

Lehrerbedarfsprognose 2015 - Diese Lehrer werden gebraucht

Geschrieben von KM Bayern


        Bildquelle: KM

Mit der jährlich veröffentlichten "Prognose zum Lehrerbedarf in Bayern" will das Kultusministerium allen am Lehrerberuf interessierten Abiturienten und Studenten Informationen über Angebot und Bedarf an Lehrern geben. Berücksichtigt werden jeweils die jüngsten vorliegenden Zahlen über Schüler, Lehrer und Lehramtsstudierende.Im Fokus der Broschüre „Prognose zum Lehrerbedarf in Bayern 2015“ (Stand: März 2015) stehen die Aussagen zu den Einstellungsaussichten in den verschiedenen Lehramtsbereichen.

Lesen Sie hier die Broschüre wird als E-Paper oder (barrierefreies) PDF-Dokument zur Verfügung gestellt.
Durchaus erfreuliche Aussagen zur Bedarfsentwicklung an Beruflichen Schulen finden Sie auf Seite 18 des E-Papers. (Anmerkung der Redaktion)

Quelle: KM

Bildungsminister Spaenle bei Jahresdelegiertenversammlung der Landeselternvereinigung der Fachoberschulen Bayerns

Geschrieben von PM KM

Berufliche Oberschule vermittelt Kompetenzen für Hochschule und Wirtschaft

WÜRZBURG/MÜNCHEN. "Die Beruflichen Oberschulen können mit Stolz auf ihre Leistung blicken: Sie unterstützen junge Menschen, die Wert auf Bildung und Weiterbildung legen, und zwar unabhängig davon, von wo aus sie ihren Bildungsweg gestartet haben", so der bayerische Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle bei der 45. Delegiertenversammlung der Landeselternvereinigung der Fachoberschulen Bayerns (LEV FOS). Diese fand am Samstagvormittag unter dem Motto "Berufliche Oberschule - Kompetenz für Hochschule, Universität und Wirtschaft" an der Staatlichen Beruflichen Oberschule Würzburg statt.

Weiterlesen: Bildungsminister Spaenle bei Jahresdelegiertenversammlung der Landeselternvereinigung der...

Deutsche Bundesstiftung Umwelt unterstützt schulische Projekte zum Thema „Energetische Sanierung und Denkmalschutz“

Geschrieben von Super User

Schulen können sich bis zum 18. Mai 2015 bewerben
„denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ ist das Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denk-malschutz, mit dem die Stiftung, gemeinsam mit ihren Partnern, schulische Projekte zu den Themen kulturelles Erbe und Denkmalschutz fördert.
Für das Schuljahr 2015/2016 findet eine Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) statt. Die DBU regt an, dass sich Schulteams aus ganz Deutschland mit den vielfältigen Aspek-ten der energetischen Sanierung von Baudenkmalen bzw. historischen Gebäuden auseinandersetzen.

Weiterlesen: Deutsche Bundesstiftung Umwelt unterstützt schulische Projekte zum Thema „Energetische Sanierung...

StipendiatenInnen aus Studiengängen für das Berufliche Schulwesen ausdrücklich gesucht!

Geschrieben von PM sdw

Stipendien speziell für Lehramtsstudierende: Jetzt für das Studienkolleg bewerben!

Berlin, den 31.03.2015. Wer Lehrer werden möchte, hat noch bis zum 2. Mai 2015 die Chance, sich für ein Stipendium im Studienkolleg zu bewerben, dem deutschlandweit einzigen Förderprogramm speziell für Lehramtsstudierende. Seit 2007 ermöglichen die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) und die Robert Bosch Stiftung Lehramtsstudierenden und -promovierenden, sich schulgestalterische Kompetenzen anzueignen und zusätzlich eine finanzielle Unterstützung aus den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zu erhalten.

„Lehrerinnen und Lehrer nehmen eine Schlüsselposition in der Bildungskette ein“,
so Dr. Michael Baer, Bereichsleiter Studienförderwerk Klaus Murmann und Studierendenprogramme bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft: „Sie frühzeitig auf dem Weg zu verantwortungsvollen Führungspersönlichkeiten im System Schule zu begleiten, ist Anspruch und Ziel unseres Studienkollegs.“ Besonders zur Bewerbung ermutigt das Studienkolleg junge Menschen, die später an Grund- oder Berufsschulen arbeiten wollen. „In der Vergangenheit haben wir festgestellt, dass angehende Grundschul- und Berufsschullehrer ihre Chance auf ein Stipendium im Studienkolleg leider seltener nutzen. Wir hoffen, dass sich in diesem Jahr mehr Kandidaten aus diesem Bereich bewerben.“

Weiterlesen: StipendiatenInnen aus Studiengängen für das Berufliche Schulwesen ausdrücklich gesucht!

VLB Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V.
Dachauer Straße 4 Ι 80335 München Ι Telefon 0 89-59 52 70 Ι Telefax 0 89-5 50 44 43 Ι Email info(at)vlb-bayern.de                      © 2017 VLB Verlag e.V.