SPD will Reform der Lehrerausbildung

Geschrieben von PM Bayern-SPD

Bildungspolitischer Sprecher Martin Güll: Spezialisierung auf Schulart erst im Referendariat

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Martin Güll, unterstützt die Forderung des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) nach einer Reform der Lehrerbildung: „Wir sollten Lehrer für die Schularten ausbilden, die welche brauchen. Die derzeitige Ausbildungspraxis geht am Bedarf vorbei. Und wenn wir die Lehrerbildung ändern, können wir auch neue Herausforderungen wie die Ganztagspädagogik und die Inklusion aufnehmen.“
Güll strebt eine spätere Spezialisierung der Lehramtsstudenten an. Es mache keinen Sinn, wenn sich die Studierenden gleich zu Beginn des Studiums auf eine Schulart festlegen und nachher arbeitslos sind, weil es in der gewählten Schulart gerade keinen Bedarf gibt“, argumentiert der Vorsitzende des Bildungsausschusses im Bayerischen Landtag. Güll spricht sich dafür aus, alle Studierenden im Fachstudium so auszubilden, dass sie pädagogisch und fachlich für alle Schularten geeignet sind und zum Referendariat in die einzelnen Schularten wechseln können.

Zugriffe: 3350