www.vistaprintdeals.com/set.php how much is autocad lt 2012 solidworks 2016 premium student edition buy oem autocad lt 2017 autocad lt 2014 student version
microsoft project standard online where to buy solidworks photoshop cs6 extended for sale oem autocad lt 2016 for mac purchase online win xp professional for sale

Bundesweites Mentorenprogramm für Fachschulen für Sozialpädagogik: Balu und Du

Geschrieben von Imke Lehmkuhl

„Balu und Du“ ist ein bundesweites Mentorenprogramm, das Grundschulkinder im außerschulischen Bereich fördert, damit diese lernen, die Herausforderungen des Alltags erfolgreich zu meistern. Am Standort Syke in Niedersachsen und Umgebung wird das Projekt seit 2007 durchgeführt. Zunächst wurde die Realisierung des Vorhabens von einem freien Träger der Jugendhilfe in enger Kooperation mit der BBS Syke EUROPASCHULE koordiniert. Ausschlaggebender Punkt der Initiierung seitens des freien Trägers damals war es, ein niedrigschwelliges Angebot für Grundschulkinder anzubieten, welches die Ressourcen des Kindes aktiviert und erweitert. Durch die Implementierung von Balu und Du als optionales Lernangebot in der Fachschule Sozialpädagogik konnte mit durchschnittlich 16 Balus eine vergleichsweise hohe und kontinuierliche Teilnehmerzahl gewährleistet werden.

Explorieren oder 1:1-Betreuung
Eine win-win Situation für beide Beteiligten: Die Moglis erhalten eine Chance zu explorieren und die Balus erhalten eine Möglichkeit, sich in einer 1:1-Betreuung zu erproben, und mit Lebenslagen anderer Menschen in Berührung zu kommen, welche nicht der eigenen entsprechen. Eine Basis, die im berufsbezogenen Unterricht in dieser Form kaum so dicht am praktischen Beispiel vermittelt werden kann. Aufgrund dessen ist Balu und Du als großer Gewinn für die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und zum staatlich anerkannten Erzieher zu bewerten.

Gesellschaftliche und soziale Lage von Kinder erfassen
Obwohl es hier um eine Freundschaft geht, welche per se nicht Bestandteil des professionellen Selbstverständnisses einer Erzieherin oder eines Erziehers ist, kann in geschütztem Rahmen ein fachlich adäquates Nähe-, und Distanzverhalten erprobt werden. Laut Niedersächsischen Rahmenrichtlinien für das Fach berufsbezogener Unterricht der Fachschule Sozialpädagogik, „… fällt den Erzieherinnen und Erziehern eine hohe Verantwortung beim Erkennen und Fördern von Begabungen sowie bei der Kompensation und dem Abbau von Benachteiligungen zu.“. Dies setzt voraus, dass sie „… die gesellschaftliche und soziale Lage von Kindern (…) erfassen und gezielte Unterstützung in besonderen Lebenssituationen leisten können.“ Die Teilnahme an Balu und Du trägt zur Kompetenzentwicklung in diesem Bereich maßgeblich bei.
Darüber hinaus können u. a. Erfahrungen gemacht werden in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Eltern, Beziehungsaufbau und deren Erhalt, Organisation von kostengünstiger Freizeitgestaltung und kollegialer Beratung im Kontext der wöchentlichen Reflexionstreffen. Hier treffen sich die Balus im Rahmen des Unterrichts mit der Projektkoordinatorin, tauschen sich über ihre Erfahrungen aus und entwickeln Handlungsstrategien.

Informelles Lernen fördern
Während wir beim Mogli den Schatz des informellen Lernens preisen, so findet genau dieses Lernen ebenso bei den Balus statt: Scheinbar beiläufig werden Unterrichtsinhalte aus dem berufsbezogenen Bereich in die Reflexionen mit eingeflochten und damit über das Maß des regulären Unterrichts praktisch begreifbar gemacht. Dabei ist es von Vorteil, dass sich ein Hauptaugenmerk in dieser Klassenstufe auf die Entwicklungspsychologie des Grundschulkindes bezieht.

Trägerschaft BBS Syke Europaschule
Seit dem Schuljahr 2014/2015 wird das Projekt unter alleiniger Trägerschaft der BBS Syke EUROPASCHULE realisiert, wobei die Aufgabe der Projektkoordination von der gleichen Person übernommen wird. Dank der großen Unterstützung seitens des Schulleiters Horst Burghardt und dem gesamten Team Sozialpädagogik kann dieses Projekt nachhaltig durchgeführt werden. Die Schule bietet einem Teil der Schülerschaft somit die Möglichkeit, ihre Persönlichkeitsentwicklung durch Service Learning entschieden voran zu treiben.

Teil des Lebens werden
Soweit zur Theorie. Hält dies auch der Ansicht einer ehemaligen Auszubildenden Stand? Tasja Schröder meint hierzu: „Sich auf einen kleinen Menschen einzulassen, sich auf seine ganz besondere Lebensgeschichte einzustellen und Teil seines Lebens zu werden – das und noch viel mehr habe ich in dem Projekt Balu und Du lernen dürfen! Ganz besonders wachsen konnte ich an all den neuen Situationen, in denen vor allem Spontanität und Flexibilität gefragt waren. Viele tolle praktische Erfahrungen machen das Projekt zu einer großen Bereicherung für meine Erzieherausbildung und meine persönliche Entwicklung!“

Zugriffe: 3438

VLB Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V.
Dachauer Straße 4 Ι 80335 München Ι Telefon 0 89-59 52 70 Ι Telefax 0 89-5 50 44 43 Ι Email info(at)vlb-bayern.de