autocad student edition where buy cc for apple where to buy adobe cc for apple mac sketchup pro 2016 for os x 2017 mac os edition license

Rund um das Referendariat: Ministerialrat Klaus Pommer stellt sich den Fragen der Studierenden

Geschrieben von Matthias Richter

Die Informationsveranstaltung „Rund um das Referendariat an beruflichen Schulen“ an der Otto-Friedrich Universität Bamberg organisierte auch in diesem Jahr der Verband der Lehrer an beruflichen Schulen e.V. (VLB) zusammen mit der Hochschulgruppe Wirtschaftspädagogik, dem Lehrstuhl für Sozialpädagogik und dem Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik.

Studierende zeigen großes Interesse am VLB
Die anwesenden 160 (!) Studierenden aus der Sozial- und Wirtschaftspädagogik wurden zunächst von den beiden Studierenden Julia Gottschalk und Matthias Richter begrüßt, die zusammen durch den Abend führten. Anschließend wurden die Anwesenden von Pankraz Männlein, stv. Landesvorsitzender im VLB, begrüßt und Andreas Pump vom VLB Oberfranken stellte die Verbandsarbeit des VLB, die verschiedenen Leistungen einer Mitgliedschaft und anstehende Termine des VLB vor. Prof. Dr. Heinrichs vom Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik dankte den Organisatoren für die Informationsveranstaltung in einem Grußwort und freute sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit den Veranstaltern. Vom Lehrstuhl für Sozialpädagogik überbrachte Prof. Dr. Braches-Chyrek Grüße an die anwesenden Studierenden und unterstrich die wichtige Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Universität und Kultusministerium, sowie dem VLB für das Referendariat an beruflichen Schulen. Max-Peter Neumann, Seminarlehrkraft an der BS Weiden und Referent für Lehrerbildung im VLB, stellte in einem kurzen, aber sehr informativen Vortrag die Rahmenbedingungen, Prüfungsleistungen und den Ablauf im ersten und zweiten Abschnitt des Studienreferendariates vor.

Gesprächsrunde zu Themenschwerpunkten
Um möglichst bedürfnisgerecht auf die Fragen der Studierenden einzugehen, wurde anschließend in einer Gesprächsrunde auf die bereits im Voraus der Veranstaltung gesammelten Fragen der Studierenden eingegangen. In dieser waren sowohl Ministerialrat Claus Pommer vom Kultusministerium, Max-Peter Neumann, Pankraz Männlein und Dr. Paul Harder, Referendar an der BS III in Bamberg. MR Claus Pommer stand insbesondere für organisatorische Fragen und Anregungen zur Verfügung, die sich von einem möglichen Bundeslandwechsel, dem notwendigen Praktikum bis hin zu den Einstellungschancen erstreckten. Dr. Paul Harder konnte hierbei aus der Sicht eines aktuellen Referendars berichten und zuletzt sogar noch ein paar Anregungen zum Studienreferendariat an MR Claus Pommer richten. Die Aufgabe und Einflussmöglichkeiten während des Referendariates als Schulleiter schilderte Pankraz Männlein im Rahmen der Gesprächsrunde.

Gedankenaustausch beim Imbiss
Der Bezirksverband Oberfranken des VLB zusammen mit der Hochschulgruppe für Wirtschaftspädagogik lud anschließend noch zu einem gemütlichen Beisammensein bei einem kleinen Imbiss und Getränken ein. Hier konnten die vielen interessanten Inhalte auch der Veranstaltung noch in persönlichen Gesprächen vertieft werden. Letztlich kann festgestellt werden, dass durch diese Veranstaltung die Studierenden der Sozial- und Wirtschaftspädagogik für ihren nächsten beruflichen Abschnitt sehr gut informiert werden konnten und auch die Möglichkeit hatten sich zu Bedenken und Anregungen bezüglich des Referendariates zu äußern. Diese wurden von allen Beteiligten sehr gut aufgenommen. Die Hochschulgruppe für Wirtschaftspädagogik bedankte sich zuletzt noch bei allen Organisatoren und Teilnehmern mit einem kleinen Gastgeschenk.

Symposium für Studenten, Referendare und Junge Pädagogen 2014 in Bamberg

Geschrieben von Super User

Die angehenden und schon im Dienst befindlichen jungen Pädagoginnen und Pädagogen treffen sich im ausklingenden Schuljahr zu einem Informationsaustausch auch mit Funktionären des Verbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern sowie Vertretern des Ministeriums und weiterer übergeordneter Dienststellen.

Die Kosten für Anfahrt und Unterkunft übernimmt der VLB für Mitglieder. Übernachtung und Verpflegung ist auch für Nicht-Mitglieder frei.

Auf Euer Kommen freuen sich

Franziska Pertek und Alexander Kraus,  Sprecher der Studierenden
Birgit Dallmeier und Christian Helbig, Sprecher der Referendare
Karin Sellmair und Stefan Weinzierl, Sprecher der Jungen Pädagogen

Weiterlesen: Symposium für Studenten, Referendare und Junge Pädagogen 2014 in Bamberg

VLB Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V.
Dachauer Straße 4 Ι 80335 München Ι Telefon 0 89-59 52 70 Ι Telefax 0 89-5 50 44 43 Ι Email info(at)vlb-bayern.de