Presse

Presseinformation 30.12.2013



VLB: Danke für das Lob, aber Qualität hat ihren Preis!
"Natürlich freuen wir uns über das positive Ergebnis der Umfrage der
bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber hinsichtlich der
Leistungsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft der bayerischen
Berufsschulen", kommentierte Wolfgang Lambl, stellvertretender
Landesvorsitzender des Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern
e.V. (VLB) eine entsprechend positiv ausgefallene  Befragung bayerischer
Metall- und Elektro-Arbeitgeber.

Weiterlesen: Presseinformation 30.12.2013

Presseinformation 11.10.2013

„Gutes Signal für die berufliche Bildung“

Verband der Lehrer an beruflichen Schulen begrüßt Kabinettsbildung der Bayerischen Staatsregierung
Als ein „gutes Signal für die berufliche Bildung in Bayern“ bezeichnete der Landesvorsitzende des Verbandes der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern, Jürgen Wunderlich die von Ministerpräsident Horst Seehofer bekannt gegebene Entscheidung zur Kabinettsbildung in Bayern. „Besonders freue ich mich über die Berufung des Kultus- und Wissenschaftsministers Dr. Ludwig Spaenle wie auch den beiden Staatssekretären Bernd Sibler und Georg Eisenreich“, so Wunderlich weiter. „Ich gratuliere allen dreien sehr herzlich.“ Der Verband der Lehrer an beruflichen Schulen habe alle drei Kabinettsmitglieder als ebenso engagierte und kompetente Gesprächspartner kennengelernt, die sich seit vielen Jahren intensiv mit den manchmal durchaus komplexen Angelegenheiten der beruflichen Schulen befassen.

Weiterlesen: Presseinformation 11.10.2013

Presseinformation 02.03.2013

Studiengebühren: VLB fordert finanzielle Gleichbehandlung für die berufliche Bildung 
"Es kann nicht sein, dass junge Menschen, die sich für den beruflichen Bildungsweg entschieden haben, noch immer nicht gleichbehandelt werden wie Studierende an Hochschulen in der Förderung ihrer beruflichen Weiterentwicklung", bringt Wolfgang Lambl, stellvertretender Vorsitzender des Verbandes der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V. die Position des Lehrerverbandes bei der Diskussion über Abschaffung oder Beibehaltung von Studiengebühren auf den Punkt. "Wir erwarten vom Bayerischen Landtag klipp und klar drei Entscheidungen:

  1. Die Einbeziehung der beruflichen Weiterbildung in die geplante Bildungsfinanzierung
  2. Keine nur kurzfristig gesicherte Finanzierung, sondern ein nachhaltig gesicherte.
  3. Umschichtungen im Haushalt im Sinne eines ganzheitlichen Bildungswesens unter Berücksichtigung einer Haushaltspolitik, die auf kurzfristige Wahlgeschenke verzichtet, sondern ausgerichtet ist auf langfristige Verantwortlichkeit", so Wolfgang Lambl.

Presseinformation 15.11.2012

Presseinformation „Allen Schülern gerecht werden“

Landesvorsitzender des Verbandes der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern (VLB), Jürgen Wunderlich, im Vorfeld des 11. Berufsbildungskongresses in Bad Kissingen

MÜNCHEN/BAD KISSINGEN. „ Das Schulsystem muß allen Schülern in Bayern gerecht werden“, fordert der Landesvorsitzende des Verbandes der Lehrer an Beruflichen Schulen in Bayern (VLB), Jürgen Wunderlich im Vorfeld des 11. Berufsbildungskongresses am heutigen Donnerstag in Bad Kissingen. „Wir können es nicht länger hinnehmen, dass die beruflichen Schulen bei der Ausstattung mit Lehrpersonal gegenüber anderen Schularten wie etwa den Mittelschulen oder den Gymnasien benachteiligt werden, ergänzte Wunderlich. Aufgrund der dünnen Personaldecke könne derzeit an einigen Schulen der Unterricht nicht in vollem Umfang erteilt werden.

Weiterlesen: Presseinformation 15.11.2012

VLB Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V.
Dachauer Straße 4 Ι 80335 München Ι Telefon 0 89-59 52 70 Ι Telefax 0 89-5 50 44 43 Ι Email info(at)vlb-bayern.de