Presseinformation Neuer Vorsitzender des Verbandes der Berufsbildner kommt aus Bamberg


Am vergangenen Wochenende (9. und 10.11.) trafen sich mehr als 800 Lehrkräfte des bayerischen beruflichen Schulwesens in Bamberg, um über die Zukunft der dualen Ausbildung sowie die berufliche Fort- und Weiterbildung zu beraten.

Im Rahmen dieses Berufsbildungskongresses wählten die Delegierten Pankraz Männlein, Schulleiter der Staatlichen Berufsschule III Bamberg, zum Vorsitzenden des Verbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e. V. (VLB), der rund 10.000 Lehrkräfte vertritt.
Höhepunkt des Kongresses war die Festveranstaltung im Dominikanerbau, bei der der scheidende Kultusminister Bernd Sibler die Festrede hielt. Dabei stellte er die Bedeutung der beruflichen Schulen für die Gesellschaft und Berufswelt heraus. „Die berufliche Bildung in Bayern ist ein Erfolgskonzept“, so Minister Sibler, „das sich auf der Höhe der Zeit befindet.“ Darüber hinaus stellten die im Landtag vertretenen Parteien ihre berufsbildungspolitischen Grundpositionen im Rahmen einer Talkrunde vor und erläuterten diese.

Der neue Landesvorsitzende legte in seiner Antrittsrede mit Bezug auf das Kongress-Motto „Fachkräfte für morgen – Beruflichen Schulen“ insbesondere Wert auf die Voraussetzungen, damit den beruflichen Schulen die Qualifizierung der Schülerinnen und Schüler zu kompetenten Fachkräften auch in der Zukunft gelingen kann. „Das in unsere Profession, das ist unser Bildungsauftrag“, so Pankraz Männlein.

Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V.
Dachauer Straße 4 ı 80335 München ı Telefon 0 89 - 59 52 70 ı Telefax 0 89 - 5 50 44 43
Internet: www.vlb-bayern.de ı E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zugriffe: 274

VLB Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V.
Dachauer Straße 4 Ι 80335 München Ι Telefon 0 89-59 52 70 Ι Telefax 0 89-5 50 44 43 Ι Email info(at)vlb-bayern.de                      © 2017 VLB Bayern e.V.