BLBS: Danke Herr Minister Dr. Ludwig Spaenle!

„Mit besonderer Freude nehmen wir zur Kenntnis, dass Dr. Ludwig Spaenle,  Bayerischer Staatsminister für Bildung und Wissenschaft in der Pressemitteilung Nr. 465/2015 vom 25.11.2015 zu der OECD Studie „Education at a glance – Bildung auf einen Blick“ sich sehr positiv zu der beruflichen Bildung geäußert hat und deren Wert so dargestellt hat, wie wir vom Bundesverband dies unermüdlich tun“, so Eugen Straubinger, Bundesvorsitzender des Bundesverbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLBS).

Minister Dr. Spaenle hatte darin gesagt: "Bildungserfolg bedeutet für mich, dass die jungen Menschen eine qualitätsvolle Ausbildung an Schule, im Unternehmen oder an der Hochschule durchlaufen und auf dieser Grundlage ihren Lebensweg erfolgreich fortsetzen können. Die Chancen der beruflichen Bildung und die Qualität der beruflichen Aus- und Fortbildung werden leider häufig unterschätzt. Dabei bieten gerade die berufliche Bildung und besonders die duale Ausbildung durch die Verzahnung von Wirtschaft und Berufsschule vielen jungen Menschen sehr gute Perspektiven. Und wer sich in Beruf und Gesellschaft einbringt, kann sein Leben nach seinen Vorstellungen gestalten und seine Persönlichkeit entfalten."

Der Minister hat Recht, denn nach der Studie der Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) sind rund 77 Prozent der Absolventen von berufsbildendenden Ausbildungsgängen in Beschäftigung, womit ihre Beschäftigungsquote um 7 Prozentpunkte über der Beschäftigungsquote derjenigen liegt, die als höchste Qualifikation einen Abschluss in einem allgemeinbildenden Bildungsgang im Sekundarbereich II erworben haben.

Verantwortlich für den Inhalt: Heiko Pohlmann  Kapellenstr. 82,  82239 Alling, Handy-Nr.: 0179/  1391138  

Zugriffe: 4062

VLB Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V.
Dachauer Straße 4 Ι 80335 München Ι Telefon 0 89-59 52 70 Ι Telefax 0 89-5 50 44 43 Ι Email info(at)vlb-bayern.de                      © 2017 VLB Verlag e.V.