go to my blog 2017 license solidworks 2017 premium oem license creative student license my site how much is project professional 2016 dreamweaver education version

Tarifeinigung zur Entgelterhöhung und Entgeltordnung für Lehrkräfte

Kategorie: Dienstrecht Veröffentlicht: Sonntag, 29. März 2015 Geschrieben von W. Lambl

In der diesjährigen Einkommensrunde für die Beschäftigten der Länder haben sich dbb und
Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) am späten Abend des 28. März 2015 geeinigt.

Im Einzelnen umfasst die Einigung folgende Regelungen:
Einkommenserhöhungen
Rückwirkend zum 1. März 2015 werden die Tabellenentgelte um 2,1 Prozent angehoben.
Ab dem 1. März 2016 erfolgt eine nochmalige lineare Anhebung um 2,3 Prozent,
mindestens aber 75 Euro. Insgesamt beträgt die lineare Erhöhung über den Zeitraum der
vereinbarten Laufzeit von 24 Monaten somit durchschnittlich 4,61 Prozent.

Somit bedeutet dies angesichts der niedrigen Inflation in Deutschland einen spürbaren Zugewinn,
der auch Anschluss an das letztjährige Ergebnis bei Bund und Kommunen hält.
http://www.dbb.de/dokumente/geschaeftsbereich_tarif/2015/E_Mail_06_Entgelte_TV_L_Lehrer_2015_2016.pdf

Einstieg in eine Entgeltordnung für Lehrkräfte
Die mehr als 200.000 Lehrkräfte in Deutschland werden in Zukunft auf Basis einer tariflichen Entgeltordnung eingruppiert.
Die Zeit der einseitigen Arbeitgeberrichtlinien ist somit beendet. In fest verabredeten Verhandlungen soll Schritt für
Schritt die Entgeltordnung komplettiert werden.
Nach einem ersten Anpassungsschritt zum 1. August 2016 werden Höhe und Zeitpunkt der nächsten Annäherungsschritte
Gegenstand zukünftiger Tarifverhandlungen sein.

Zusatzversorgung
Sonderzahlung Ost wird an Westniveau angeglichen
Die Zusatzversorgung wird auch in Zukunft wesentlicher Pfeiler der Altersvorsorge für Arbeitnehmer im
öffentlichen Dienst bleiben. Einen von der Arbeitgeberseite geforderten Ein-griff in das Leistungsvolumen
hat der dbb nicht zugelassen. Stattdessen haben sich dbb und TdL auf eine Erhöhung der Eigenbeteiligung geeinigt.
Gleichzeitig steigt im Abrechnungsverband West der VBL auch der Arbeitgeberbeitrag entsprechend.
Da im Osten eine große Deckungslücke entstanden ist, muss dort auch der Beitrag von Arbeitnehmern und Arbeitgebern stärker steigen.
Als Kompensation für diese Mehrbelastung konnte der dbb durchsetzen, dass die Jahressonderzahlung Ost
endlich an die Jahressonderzahlung West angepasst wird. Dies geschieht in fünf Schritten.

Tarifpflege
Die vom dbb seit langem geforderte Tarifpflege ist Inhalt der Einigung geworden.
Die Tarifvertragsparteien beabsichtigen nun, zur Fortentwicklung des Tarifrechts jährlich Gespräche zu führen.

Zustimmung der Bundestarifkommission
Die Bundestarifkommission (BTK) des dbb hat dem gefundenen Kompromiss nach einer Diskussion, die vor allem beim
Thema Entgeltordnung Lehrkräfte sehr intensiv war, mit überwältigender Mehrheit zugestimmt.
Aus Sicht der BTK sichert das Gesamtpaket im Länderbereich spürbare finanzielle Verbesserungen,
den verlässlichen Einstieg in eine tarifliche Regelung der Lehrereingruppierung sowie den Erhalt eines zukunftsfähigen
Zusatzversorgungssystems.

Zugriffe: 6131

VLB Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V.
Dachauer Straße 4 Ι 80335 München Ι Telefon 0 89-59 52 70 Ι Telefax 0 89-5 50 44 43 Ι Email info(at)vlb-bayern.de